Auswertung der Grünen Smoothie Challenge

Die Challenge ist beendet und hier ist mein Fazit - etwas verpätet, aber naja.

Hallo ihr Lieben,

30 Tage lang gab es täglich einen grünen Smoothie. Angefangen mit mildem Spinat über intensiven Wirsing bis hin zu bei mir seltenem Pakchoi habe ich viele grüne Varianten ausprobiert.

smoothie

Am Anfang hab ich noch mit Pürierstab gemixt – kein Problem, halt etwas stückiger. Am Ende hat sich Dank einer Gelegenheit bei Facebook doch ein Mixer in meine Wohnung verirrt und das Ergebnis ist wesentlich besser.

Am Anfang noch streng nach Rezept, die letzten Tage nur noch frei nach Schnauze hab ich auch viele Varianten ausprobiert. Meine Lieblingszutaten sind Banane und Leinsamen kombiniert mit allem was so rumliegt.

Doch wie geht es weiter nach den 30 Tagen? Für die Wochentage werde ich die Smoothies beibehalten. Sie lassen sich gut vorbereiten und sind auch praktisch für die Uni und passen perfekt zu meiner Ernährungsweise – ich mag früh meist nichts festes essen.

Am Wochenende dann eher nach Lust und Laune. Gerade wenn ich bei meinen Eltern bin, esse ich dann doch eher ein Brötchen.

Insgesamt bin ich mehr als glücklich mit der Entscheidung die Challenge zu machen und Danke Roman, dem Veranstalter, für die vielen guten Rezepte. Einige habe ich für euch als Gastbeitrag geposted, andere werden in gleicher Form noch kommen, hab nur etwas wenig Zeit die letzten Tage.

Probiert es aus, es ist echt eine Ergänzung zum alltäglichen Speiseplan und grüne Smoothies sind super vielfältig!

Beste Grüße,

Eure Kilopurzel

Quelle:

  • http://www.zentrum-der-gesundheit.de/images/titelbild/gruene-smoothies-1.jpg
Neuen Kommentar hinzufügen

Sie können einen Kommentar abgeben, indem Sie das untenstehende Formular ausfüllen. Nur Text. Kommentare werden moderiert.