Langsam essen - ein Experiment

Oft hat man das Gefühl, dass man sich beim Essen keine Zeit nimmt. Deshalb starte ich ein einwöchiges Experiment, dass genau das bewirken soll.

Hallo ihr Lieben,

manchmal hat man das Problem, dass man viel zu schnell isst. Dadurch bemerkt man nicht rechtzeitig, ob man satt ist und isst automatisch mehr. Ein guter Grund, mal etwas zu probieren um genau das zu vermeiden.

Der Trick ist ganz einfach. Statt mit normalen Besteck zu essen, werden alle Mahlzeiten mit Stäbchen oder möglichst kleinen Löffeln gegessen. Dadurch dauert es länger und man nimmt sich mehr Zeit.

Vorbereitend muss man natürlich alles, was man essen will in mundgerechte Stücke schneiden, auch das schnelle Obst als Zwischenmahlzeit. Trotzdem finde ich es sehr interessant - und ich werde diese Woche einfach normal speisen, auch wenn es mehr als genug schwierige Lebensmittel (Reis, Erbsen, Mais, ...) gibt.

Vielleicht habt ihr ja Lust mitzumachen und euch auch der Herausforderung zu stellen. Ich freu mich schon drauf! Es wird mit Sicherheit interessant!

Beste Grüße,

eure Kilopurzel

Quellen:

http://abnehmen-ganz-leicht.de/bewusst-essen-lernen

abgelegt unter:
Kommentieren

Sie können einen Kommentar abgeben, indem Sie das untenstehende Formular ausfüllen. Nur Text. Kommentare werden moderiert.

Euch gefällt mein Blog? Dann teilt ihn mit euren Freunden:

Sandra Rum