Mal keine Zeit oder Lust zum Kochen?

In letzter Zeit habe ich verdammt wenig Lust viel und aufwendig zu kochen. Deshalb hier ein paar Tipps, wie man das geregelt bekommt.

Hallo ihr Lieben,

ich habe auch ja schon viele Rezepte von mir gezeigt, aber auch mal Kombinationen, wo man selber recht wenig kochen muss, darunter z.B. diverse Früstückkombinationen, wie Knäckebrot mit Birnen

Für den Start meiner 3*400 Woche habe ich mir heute dieses Frühstück zubereitet.

oder auch die Variante aus dem Projekt 3*400kcal.

Wieder eine Variante für ein lecker Frühstück!

Nur sind Knäckebrot und gekaufter Joghurt nicht immer die Lösung, weshalb ich hier mal ein paar Tipps sammeln will, mit denen ihr auch mit wenig Lust auf Kochen gesunde Mahlzeiten zubereiten könnt. Weil die gängige Alternative - FastFood in Form von Burgern, Currywurst oder fettigen Fertiggerichten - sollte man doch eher vermeiden.

Vorkochen

Mein erster Tipp ist vorkochen, entweder für den nächsten Tag oder auf unbestimmte Zeit. Wenn ihr für den nächsten Tag vorkocht, könnt ihr die Reste einfach im Kühlschrank aufbewahren. Aber vorsicht, nicht im Heißhunger aufessen, sonst müsst ihr am nächsten Tag wieder kochen :).

Ansonsten kann man Essensreste auch einfrieren und an Tagen, wo man keine Zeit oder Lust zum Kochen hat, auftauen und warm machen.

TK-Gemüse

Eine weitere Möglichkeit sind Tiefkühlprodukte, vor allem Gemüse. Ich weiß, die haben in der Regel einen schlechten Ruf, aber es gibt Ausnahmen und wenn man ein bisschen auf die Nährwertangaben achtet, findet sich hier definitiv auch was gesundes.

Außerdem kann man TK-Produkte durch frische Zutaten aufpeppen. Man hat dann zwar wieder etwas Arbeit, aber bei weitem nicht so viel, wie wenn man alles frisch zubereitet (auch wenn das natürlich zu bevorzugen ist). Auch bringen TK-Produkte mal neue Geschmacksnuancen, weil sie doch anders gewürzt sind, als man es von sich kennt. Erst gestern hatte ich einen sehr leckeren Asia-Mix.

Rohkost und Salate

Rohkost und Salate gehen in der Regel schnell und sind super gesund. Da ich manchmal keine Lust habe, das Gemüse klein zu schneiden, mache ich dann Gemüse mit Dipp - wobei ein Dipp genauso gemacht wird wie ein Dressing...

Schnell und Einfach

Und wenn man dann doch Lust, aber keine Zeit aufs Kochen hat, dann sucht man sich eben schnelle und einfache Gerichte. Ein Steak oder eine Hühnerbrust brauchen z.B. keine 10 Minuten, wenn man sie in der Pfanne brät. Auch viele Gemüse können so zubereitet werden...

Da kann man durchaus auch mal googeln oder wild probieren. Die Möglichkeiten für schnelle und einfache Rezepte sind mehr oder weniger unerschöpflich.

 

Damit hab ich euch jetzt hoffentlich ein paar schöne Alternativen gezeigt...

Beste Grüße,

Eure Kilopurzel

abgelegt unter: ,
Kommentieren

Sie können einen Kommentar abgeben, indem Sie das untenstehende Formular ausfüllen. Nur Text. Kommentare werden moderiert.

Euch gefällt mein Blog? Dann teilt ihn mit euren Freunden:

Sandra Rum