Misslungener Saftversuch und lecker Eisbein

Gestern war Tag 2 der Challenge. Ich habe versucht Saft zu machen, was nichts geworden ist. Dafür hab ich für heute eine Brühe vorbereitet...

Hallo ihr Lieben,

gestern morgen habe ich versuch Saft zu machen. Leider gab das nur eine riesen Sauerei und kaum Ausbeute. Also hab ich die Reste genommen und damit Detoxwasser angesetzt. In den Entsafter kamen eine Viertel Limette, 2 Pfirsiche, 2 Nektarinen und 1 Apfel.

So misslungen das Entsaften war, so gut war dann das Detoxwasser. Da die Früchte mehr oder weniger püriert waren, hab ich es noch durch ein Sieb gegossen. Heute schneide ich die Früchte in Würfel für den Ansatz...

Abends habe ich dann eine Brühe angesetzt, da ich heute Suppe kochen möchte.

Das ganze ist super simpel und ergibt die Grundlage für gleich zwei leckere Mahlzeiten...

Der Grundansatz ist recht einfach. Ihr braucht:

  • ein fettiges Fleisch, hier 1,2kg Eisbein, es geht auch Rind oder ein Suppenhuhn
  • 1 Zwiebel
  • 2 Möhren
  • 3 Lorbeerblätter
  • 3 Pimentkörner
  • 5 Pfefferkörner
  • 2 Möhren
  • Salz

Man kann auch noch anderes Suppengemüse zufügen, z.B. Porree und Sellerie. Da hatte ich aber nichts da.

Das ganze mit reichlich Wasser aufsetzen und 2 Stunden köcheln. Die Brühe gibt es bei mir heute, das Eisbein gab es gestern mit etwas Knäckebrot... da bleibt gar nicht so viel übrig, wenn man die fettige Schwarte und die Knochen entfernt hat :).

Man kann das Fleisch aber auch als Suppeneinlage nehmen...

Naja, soweit jedenfalls zu gestern.

Beste Grüße,

Eure Kilopurzel

Kommentieren

Sie können einen Kommentar abgeben, indem Sie das untenstehende Formular ausfüllen. Nur Text. Kommentare werden moderiert.

Euch gefällt mein Blog? Dann teilt ihn mit euren Freunden:

Sandra Rum