Wie bereite ich mich richtig vor?

In zwei Wochen startet meine Challenge und hier gibt es die ersten Tipps zur Vorbereitung!

Hallo ihr Lieben,

in Zwei Wochen startet meine Challenge und heute gibt es von mir erste Hinweise, wie man sich richtig auf das Projekt vorbereitet.

Für meine erste eigene Challenge!

Als erstes schaut euch um, welche fertigen oder industriell hergestellten Lebensmittel ihr verwendet und noch da habt. Verbraucht diese nach Möglichkeit noch vor dem Projekt, damit ihr dann nicht in Versuchung kommt! Überlegt euch auch, wie ihr die Lebensmittel, die ihr nicht verbrauchen könnt, aus eurem Sichtfeld schafft.

Dabei stellt ihr auch fest, was ihr überhaupt so verwendet. Esst ihr viel Eis, trinkt ihr überwiegend Limos oder wie ich Cola, esst ihr viel Wurst, ist euer Fleisch vormariniert oder kauft ihr oft fertigen Joghurt...

Bereitet euch auf die Challenge vor, indem ihr euch schon jetzt Alternativen überlegt oder Rezepte sucht. Einige findet ihr auch hier, z.B. für Mayo und Ketchup. Konzentriert euch zunächst auf die Produkte, die ihr am häufigsten verwendet.

Ich habe mir für das Projekt ein kleines Notizheft besorgt. Dort schreibe ich in den nächsten zwei Wochen alle meine verwendeten Industrieprodukte rein und wie ich auf diese verzichten oder wie ich diese ersetzen kann.

Die Rezepte gibt es natürlich während des Projektes auch online!

Beste Grüße, eure Kilopurzel

PS: Facebook-Nutzer können sich hier anmelden!

abgelegt unter:
Kommentieren

Sie können einen Kommentar abgeben, indem Sie das untenstehende Formular ausfüllen. Nur Text. Kommentare werden moderiert.

Euch gefällt mein Blog? Dann teilt ihn mit euren Freunden:

Sandra Rum