Zwischenfazit und neue Rezepte...

Tag 15 und 16 sind vorrüber und es ist Halbzeit! Super, wir haben schon die Hälfte geschafft!

Hallo ihr Lieben,

Halbzeit im Projekt und Zeit für ein ausführliches Zwischenfazit.

Langsam merke ich die Kehrseiten des Projektes. Gerade diese Woche, wo es wieder so heiß ist, macht es wenig Spaß. Durch die Hitze habe ich manchmal abends Kopfschmerzen. Mein Standardmittel war immer Cola, da die Kombi aus Flüssigkeit und Koffein mir immer geholfen hat. Ich behelfe mich manchmal mit Schwarztee, aber jeden Tag hab ich da auch keine Lust drauf... Gott sei Dank, alles noch im erträglichen Rahmen.

Schwerer ist es da mit den ganzen Leckereien, die man vorbereiten muss, z.B. Eis. Meine größte Herausforderung momentan ist, unterwegs nicht einfach an die nächste Eisdiele zu gehen und dort eine Kugel zu holen. Auch fehlen mir Gummibärchen, weshalb ich mir vorgenommen habe, diese mal selber zu machen.

Ansonsten fühle ich mich wunderbar. Ich koche wieder viel, was die Zeit davor etwas vernachlässigt wurde. Das ist für mich ein wunderbarer Ausgleich zur Arbeit am PC.

Soweit zu meinem Fazit... Nun aber zu den versprochenen Rezepten - naja, eigentlich ist es heute nur ein Rezept, weil ich am Montag einige Rester verputzt habe.

Und zwar gab es bei mir gestern Putenkeule und überbackenen Salat.

Die Putenkeule habe ich einfach mit Salz, Pfeffer, Paprika und Curry gewürzt und dann auf einem Drehspieß langsam für 3 Stunden gegrillt... wer nicht so einen Hähnchengrill besitzt, kann die Keule auch im Backofen machen.

Der überbackene Salat ist etwas experimenteller. Inspiriert wurde ich von diesem Rezept. Nun aber zu meiner Variante.

Klingt auf den ersten Blick komisch, ist aber super lecker!

Ihr braucht dafür:

  • 100g Scheibenkäse
  • 125g Rucola
  • 125g Zucchini
  • 375g Tomate
  • etwas Salz
  • Balsamicoessig

Die Zubereitung ist recht simpel. Die Zucchini kurz braten, wenn ihr sie nicht roh mögt. Dann Zucchini, Rucola und Tomaten schichten. Wichtig ist, dass die Tomaten oben drauf liegen. Durch ihre Feuchtigkeit schützen sie den Salat vorm austrocknen. Dann mit dem Käse belegen und mit Salz und Balsamicoessig würzen. Das ganze bei nur Oberhitze im Ofen überbacken bis der Käse geschmolzen ist.

Am Ende ist der Rucola leicht latschig, aber die Kombi schmeckt einfach super... und auch die lauwarme Konsistenz hat mich durch aus überzeugt.

Beste Grüße,

Eure Kilopurzel

Kommentieren

Sie können einen Kommentar abgeben, indem Sie das untenstehende Formular ausfüllen. Nur Text. Kommentare werden moderiert.

Euch gefällt mein Blog? Dann teilt ihn mit euren Freunden:

Sandra Rum