Auswertung der Trennkost

2 Tage früher als geplant beende ich die Trennkost... warum? Das könnt ihr hier lesen!

Hallo ihr Lieben,

gestern habe ich beschlossen, die Trennkost bereits früher zu beenden. Dies hat folgende Gründe. Zum Einen ist es extrem schwer, das Konzept einzuhalten, vor allem wenn man unterwegs oder eingeladen ist. Diese Woche habe ich extrem viel zu erledigen, da passt das einfach nicht, auch wenn ich vorkoche.

Der nächste Grund ist, dass mein nächstes Konzept (5:2-Teilzeitfasten) wochenbasiert läuft, deshalb ist es praktisch, damit heute zu beginnen. Das Konzept selber werde ich Mitte der Woche vorstellen.

Nun aber zu meinem Fazit. Ich habe ja bereits einmal geschrieben, dass ich mit dem Konzept nicht unbedingt enverstanden bin. Zu viele Lebensmittel werden meiner Meinung nach falsch eingeordnet und der empfohlene Plan enthält viel zu wenig Kalorien, selbst wenn ich als neutrales Lebensmittel Butter oder Öl nehme.

Nun durch leichte Mengenanpassungen kann man das ausgleichen, aber auch sonst war der Plan unpraktisch. ständig ging es um die nächste Mahlzeit. Das hat mich von meiner Arbeit abgelenkt, was ja auch nicht Sinn und Zweck der Sache ist.

Ein weitere Nachteil ist, dass wenn ich unterwegs war, ich natürlich die Snacks vergessen habe. Also auch da musste ich vom Plan abweichen.

Insgesamt hatte ich das Gefühl, ich weiche an 2 der 7 Wochentage ab, also zieh ich das ganze gar nicht richtig durch, auch wenn ich mein bestes gegeben habe.

Deshalb ist mein Fazit: Ja, man kann damit abnehmen (hatte gestern 0,9kg weniger als zu Begin des Monats), aber es ist sehr unflexibel und es gibt deutlich angenehmere Konzepte als diese Form der Trennkost!

Beste Grüße,

eure Kilopurzel

 

abgelegt unter:
Kommentieren

Sie können einen Kommentar abgeben, indem Sie das untenstehende Formular ausfüllen. Nur Text. Kommentare werden moderiert.

Euch gefällt mein Blog? Dann teilt ihn mit euren Freunden:

Sandra Rum
Instagram!