Auswertung Paleo

Hier mein Fazit für Paleo

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es mein ganz persönliches Fazit zur Paleo-Diät bzw. -Ernährung. Wirklich Erfolg hatte ich damit nicht. Der Monat war zwar sehr durchwachsen, sodass es nur effektiv eine Woche mit Paleo gab, aber selbst in dieser fiel es mir sehr schwer.

Das größte Problem für mich, dass so viel wegfiel. Kohlenhydrate, Hülsenfrüchte, Milchprodukte, Tofu, ... da ist schwer, spannend und abwechslungsreich zu essen. Und dazu kommt, jeder Besuch außer Haus wird zur Ausnahme, denn egal wo man hingeht, man hat ganz selten was dabei, was in diesen Plan passt!

Deshalb empfinde ich umso größeren Respekt für all die jenigen, die das packen. Ich kann das auf Dauer nicht!

Vor allem, weil das Konzept für mich nicht ganz einleuchtend ist. Auch vor dem Ackerbau haben die Menschen wildes Getreide gegessen, warum dann das vollständig ausschließen? Genauso gab es da schon Hülsenfrüchte... über Milchprodukte lässt sich da streiten, aber alles andere gab es schon in der Steinzeit, an der sich Paleo ja orientieren will.

Bei der Abnahme habe ich letzte Woche 400g geschafft. Damit hab ich eine Punktlandung auf mein Ziel gemacht. Auf der anderen Seite hätte ich gern etwas mehr erreicht, denn meine Sportchallenges befanden sich auf dem Hochpunkt!

Naja, schauen wir mal, was diese Woche passiert. Bisher schaut es gar nicht schlecht aus, aber das Wochenende steht ja noch bevor!

Liebe Grüße,

Eure Kilopurzel

abgelegt unter:

Euch gefällt mein Blog? Dann teilt ihn mit euren Freunden:

Sandra Rum