LowCarb Brötchen

Im Internet kusiert ein bekanntes LowCarb-Gebäck namens "Oopsies". Ich hab das Rezept leicht abgewandelt...

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich mal wieder ein Rezept für euch. Eine eigene Version der Oopsies. Das Rezept habe ich abgewandelt, da der Teig nicht so werden wollte, wie ich erhofft hatte. Also etwas rumprobieren und am Ende kam was leckeres raus.

Kleine Rezeptanpassungen haben zu diesen Leckerbissen geführt!

Ihr braucht dafür:

  • 100g Frischkäse
  • 3 Eier
  • 30g Eiweißpulver
  • etwas Salz
  • eventuell Sesam

Die Zubereitung ist recht simpel. Das Ei trennen. Das Eigelb mit dem Frischkäse und dem Eiweißpulver vermengen. Das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen und dann unterheben. Den Teig in die Backform füllen und bei 150°C goldbraun backen. Fertig sind meine Oopsies.

Ich warne aber gleich mal vor, obwohl sie lecker sind, schmecken sie nicht mal annähernd wie Brötchen. Sie können aber wie solche verwendet werden.

Für alle Süßmäuler unter euch, hab ich hier noch eine Schoko-Variante. Dafür braucht man:

  • 100g Frischkäse
  • 3 Eier
  • 15g Eiweißpulver
  • 15g Backkakao
  • etwas Salz
  • Süßstoff nach Bedarf (kommt auf den Süßstoff an, einfach den Teig abschmecken)

Das Rezept funktioniert genauso wie bei den herzhaften Oopsies. Ich habe die süßen Oopsies dann aufgeschnitten und noch mit selbstgemachter Kirschmarmelade bestrichen. Das ist aber optional und nicht wirklich LowCarb gerecht, da Marmelade viel Zucker enthält. Ich hatte aber die Kohlenhydrate noch über ;).

Beste Grüße,

Kilopurzel

Kommentieren

Sie können einen Kommentar abgeben, indem Sie das untenstehende Formular ausfüllen. Nur Text. Kommentare werden moderiert.

Euch gefällt mein Blog? Dann teilt ihn mit euren Freunden:

Sandra Rum