Quark oder Skyr?

Was ist dran am neuen Superfood?

Hallo ihr Lieben,

nach langer Suche habe ich am Wochenende endlich mal einen Bescher Skyr zum Testen kaufen können. Skyr wird ja zur Zeit gehyped als der Eiweißlieferant! Aber was ist dran an diesem Hype?

Vergleichen wir Skyr mal mit traditionellem Quark (Angaben auf 100g):

Skyr Quark 0,2% Fett
Kalorien 62kcal 65kcal
Fett 0,2g 0,2g
Kohlenhydrate 4g 4,1g
Eiweiß 11g 12g

Hier siegt für mich ganz klar der Quark. Hinzu kommt der Preis. 450g Skyr kosteten mich 1,15€, 500g Quark nur 0,75€. Auch ein Punkt für den Quark.

Nun gut, dann hat es vielleicht geschmackliche Ursachen von dem einen auf das andere zu wechseln. Aber auch hier kein großer Unterschied. Skyr ist etwas säuerlicher, aber nicht so extrem, dass man es in der Zubereitung wirklich merkt. Auch die Konsistenz von beiden ist jetzt nicht so unterschiedlich.

Mein Fazit: Skyr ist wieder eines dieser Trendprodukte, die uns animieren sollen viel Geld auszugeben und genau dort einzukaufen, wo es den gibt. Wer aber aufs Geld schauen will, ist auch mit normalen Quark gut bedient!

Und selbst wenn einige jetzt mit den praktischen Fruchtsorten kommen. Hab mal auf die Packung geschaut. 9g Zucker müssen nicht sein. Auch da bin ich mit frischen oder eingekochten oder gefrorenen Früchten gemischt mit Quark besser dran. Auch dieser lässt sich praktisch verpacken und unterwegs genießen!

Beste Grüße,

eure Kilopurzel

abgelegt unter:
Kommentieren

Sie können einen Kommentar abgeben, indem Sie das untenstehende Formular ausfüllen. Nur Text. Kommentare werden moderiert.

Euch gefällt mein Blog? Dann teilt ihn mit euren Freunden:

Sandra Rum