SiS Tag 5 und 6

Wieder meine Ernährung, ein guter und ein schlechter Tag nach einem hefitgen Schock...

Hallo ihr Lieben,

es gibt mal wieder die schonungslosen Ernährungspläne von mir.

Montag lief es ganz gut. Zum Frühstück gab es 2 Bananen und 250g Apfelmus. Mittags dann Nudeln mit Haschee bei meinem Chef und 1 Feige als ich zurück kam und am Abend Gurke, Truthahnbrust und Forellenfilets.

Dazu Sport in Form von Joggen nach der Challenge, Sworkit und Hausarbeit.

Ein ganz normaler Tag, so wie er sein soll.

Gestern dann der Schock. Bevor ich überhaupt zum Frühstück kam, brach hier die Hölle aus. Ein Erlebnis, was ich keinem Wünsche, aber hier auch nicht breit treten will aus Respekt der anderen Betroffenen gegenüber. Sagen wir es so, es hat mich erstmal aus der Bahn geworfen (und tut es auch immer noch, aber den ersten Schock hab ich überwunden, das Leben muss weiter gehen).

Ich hab bis Abends keinen Bissen hinter bekommen. Mittags bin ich aus der Wohnung raus und hab erstmal einen Kumpel besucht. Danach bin ich noch zu meinem Chef. Dort habe ich gegen 18 Uhr meine erste Mahlzeit des Tages eingenommen. Kohlrabisuppe und ein Bierchen.

Danach bin ich zurück nach Hause, nachdem ich mich dank der Ablenkung etwas beruhigt hatte. Der erste Schock hatte sich gelegt, aber die Gedanken kreiseln noch, obwohl ich einfach nur vergessen will. Ich hab dann hier noch ein 2. Bierchen und eine Flasche Sekt getrunken. Dazu hab ich mir einen Schokokuchen - eine reine Kalorienbombe - gebacken und fast vollständig verdrückt. Das hab ich einfach gebraucht. Der Kuchen allein hat aber schon geschätzte 3000-3500kcal... aber ich bereue nichts!

Ein kleines Stück blieb über, was es gerade zum Frühstück gibt.

Sport habe ich gestern auch keinen gemacht.

Heute will ich nun wieder möglichst normal durchziehen. Mal schauen, wie es läuft!

Beste Grüße,

eure Kilopurzel

abgelegt unter:
Kommentieren

Sie können einen Kommentar abgeben, indem Sie das untenstehende Formular ausfüllen. Nur Text. Kommentare werden moderiert.

Euch gefällt mein Blog? Dann teilt ihn mit euren Freunden:

Sandra Rum