Sport machen, wenn man krank ist?

Ein Thema, was mir bereits öfter begegnet ist, ist die Frage, sollte ich Sport machen, wenn ich krank bin?

Hallo ihr Lieben,

sollte man Sport treiben, wenn man krank ist? Diese Frage lässt sich nicht generell beantworten, also versuche ich es mal ein bisschen zu unterteilen.

1. Verletzungen

Wenn ihr verletzt seit könnt ihr problemlos Sport treiben, der diesen Bereich nicht beansprucht, z.b. bei kaputtem Arm, spazieren, bei kaputtem Bein Krafttraining der Arme. Es findet sich immer ein Weg, achtet nur darauf, dass ihr nicht zu viel riskiert. Also ich würde nicht mit gebrochenem Arm an Stellen Joggen, wo es sehr uneben ist, sodass ich stürzen kann... aber Wandern oder Spazieren geht doch super!

2. Leichte Erkrankungen

Reduziert die Intensität und achtet auf die Signale eures Körpers, dann könnt ihr euch auch trotz Erkrankung bewegen. Warnzeichen sind z.B. Schwindel, starke Kopfschmerzen, Probleme beim Luft holen, Übelkeit, ... dann würde ich defintiv aufhören und erstmal auskurieren.

3. Schwere Erkrankung

Wenn ihr richtig krank seid und womöglich Fieber habt, dann ab ins Bett! Euer Immunsystem ist bereits gestresst und Sport kann das dann noch verschlimmern, was oftmals dafür sorgt, dass die Krankheit selber noch heftiger wird. Hier drohen auch schwerwiegende Folgeerkrankungen!

 

Grundsätzlich gilt, hört auf euren Körper. Er wird euch schon zeigen, was geht und was nicht!

Beste Grüße,

Eure Kilopurzel

abgelegt unter: ,
Kommentieren

Sie können einen Kommentar abgeben, indem Sie das untenstehende Formular ausfüllen. Nur Text. Kommentare werden moderiert.

Euch gefällt mein Blog? Dann teilt ihn mit euren Freunden:

Sandra Rum
Instagram!