Kochen mit der Abnehmgruppe: Wir testen Wrizza

Wrizza ist eine Pizza Alternative aus dem Internet und gemeinsam haben wir diesen Trend ausprobiert.

Hallo ihr Lieben,

letzte Woche haben wir mal die Wrizza ausprobiert. Wrizza ist eine Kombination aus Wrap und Pizza. Da Wraps im allgemeinen dünner sind als Pizzaboden, spart man dabei Kalorien. Außerdem bekommt man in manchen Geschäfften sogar Vollkornwraps.

Das Basisrezept ist einfach. Man nimmt einen Wrap, bestreicht ihn mit Tomatenmark, streut ein paar italienische Kräuter sowie etwas Salz darüber und belegt ihn dann mit dem Belag seiner  Wahl. Danach geht die Wrizza in den Ofen oder in die Mikrowelle. Im Ofen wird sie deutlich knuspriger. Bei uns hat sie ca. 15min bei 180° gebraucht. Bleibt unbedingt dabei, die Wraps werden auch schnell sehr dunkel.

Der Belag ist individuell, je was man mag. WIr hatten bunt gemischte Wrizzen mit Tomate, Champignons, Schinken, Thunfisch, Mais und leichtem Käse. Es war auf jeden Fall sehr lecker!

Beste Grüße,

eure Kilopurzel

Kommentieren

Sie können einen Kommentar abgeben, indem Sie das untenstehende Formular ausfüllen. Nur Text. Kommentare werden moderiert.

Euch gefällt mein Blog? Dann teilt ihn mit euren Freunden:

Sandra Rum