Selbstüberwindung

Wieder ein Auszug aus meinem Gedankenexperiment

Hallo ihr Lieben,

gestern hatte ich arg mit mir zu kämpfen, bevor ich mich überwinden konnte mein anstehendes Krafttraining zu machen, obwohl relativ wenig auf dem Plan stand.

8.30, ich war gerade fertig mit dem üblichen Morgenkram und hatte eine halbe Stunde Luft. Eigentlich ideal um das Workout einzuschieben: "Ach das mach ich später, ich schau erstmal in meine Mails"

12.00, das anstehende Meeting wurde zugunsten der Mittagspause verschoben. Bei mir gab es nur kalte Küche, also hatte ich noch etwas Luft: "Ich hab gerade gegessen, jetzt Crunches und Situps? Das wäre hart."

17.30, nach einem langen Meeting, hab ich Feierabend: "Schau ich nochmal schnell bei Facebook rein, bevor ich den PC abschalte"

19.00, nach 1,5 Stunden Arbeit am PC, fahre ich ihn herunter: "Jetzt erstmal Abendessen. Heute könnte ich den Kasseler machen"

19.30, das Essen köchelt auf dem Herd: "Ich hab gerade nichts zu tun, also los, da kann ich auch mein Workout machen. Besser als nach dem Essen mit vollem Bauch, also Tschakka, der Speck muss weg."

19.38, mitten im Workout: "... 9, 8, 10 und nur noch 5! 1, 2, 3, 4, 5! Geschafft, nächste Übung..."

19.45, fertig, sowohl Workout als auch Essen: "So, jetzt hau ich rein, das hab ich mir verdient"

Mein Fazit, gestern war nich ideal. Ich hab das Workout den ganzen Tag vor mir her geschoben. Aber ein positives hat es, ich habe es letztendlich doch gemacht. Was ich euch damit zeigen will, auch ich steh nicht jeden Tag auf und schreie, juhuuu, heute wieder reudziert essen und sich den Allerwertesten abschwitzen. An manchen Tagen ja, da zieht es mich wirklich zum Training und ich kann kaum still sitzen, aber es gibt halt auch solche Tage.

Wichtig ist dann nur, dass man sich halt irgendwann doch zusammen rafft und anfängt! Dann läufts meistens von ganz allein.

Beste Grüße,

Eure Kilopurzel

abgelegt unter:
Kommentieren

Sie können einen Kommentar abgeben, indem Sie das untenstehende Formular ausfüllen. Nur Text. Kommentare werden moderiert.

Euch gefällt mein Blog? Dann teilt ihn mit euren Freunden:

Sandra Rum