Warten auf den großen Ruck

Ich hänge fest, schon das ganze Jahr, aber hoffentlich tut sich noch ein Ruck vor Weihnachten

Hallo ihr Lieben,

jeder kennt sie, jeder hasst sie: Die Haltephasen. Meine zieht sich nun schon seit Mai und wenn man die kaputte Waage außen vor lässt eigentlich seit Anfang des Jahres. Ich pendle kontinuierlich zwischen 95 und 91kg. Mein Ziel der 70kg für dieses Jahr kann ich damit wohl vergessen. 

Natürlich hab ich einen Teil selbst verschuldet. Ich hab öfter mal Aussetzer gehabt, wo ich nicht mehr so aufs Essen geschaut habe. Auch hab ich dieses Jahr öfter mal zu wenig getrunken. All das lässt sich nun leider nicht rückgängig machen.

Was mir Hoffnung macht, sind die Umfangsmessungen. Sie schrumpfen und auch an den Klamotten merke ich es. Eine Bluse, die ich erst diesen Sommer gekauft habe wird zu weit. Meine Jeans rutschen und einige muss ich demnächst wohl aussortieren. 

Wie sieht mein Plan also aus? Effektiv bleiben mir noch 2 Monate. Die zweite Hälfte des Dezembers wird wohl recht wenig werden, weil ich bei meinen Eltern bin und die Weihnachtszeit ansteht. Bedeutet überall steht Schokolade und Kekse. Da muss ich schauen, wie ich ohne große Zunahme den Zeitraum überstehe. 

Aber zu den bleibenden 2 Monaten. Ich werde versuchen, mein Sportpesum zu steigern. Die 90kg müssen dieses Jahr noch fallen und endlich runter. Für die nächsten Wochen (bis 26.10.) steht bereits mein grober Essensplan. Dieser sieht 1400kcal täglich vor. Änderungen sind immer möglich. Sportkalorien bleiben unangefasst.

Für die Aktivitäten versuche ich mal, in der Woche mir einen Kalorienverbrauch von 3000kcal zu schaffen. Das sind im Schnitt über 428kcal täglich. Natürlich ist das nicht jeden Tag machbar, aber ich weiß, dass ich am Wochenende auch mit Leichtigkeit mal drüber liege. Diesen Verbrauch möchte ich auch in der Weihnachtszeit bei meinen Eltern erreichen. Dort fällt es mir immer schwer den Hintern hoch zu bekommen und mich zum Sport aufzuraffen.

Nun gut, schauen wir mal, was sich ergibt. Kopf in den Sand hilft auch nichts. Ich weiß, ich bin auf dem richtigen Weg. Mit gesunder Ernährung, den richtigen Lebensmitteln und einem gesunden Defizit. Alles weitere bringt die Zeit. 

Beste Grüße,

Eure Kilopurzel

abgelegt unter:
Madame Graphisme sagt
12.10.2017 15:01

Hey Du!
428 Sportkalorien pro Tag ist heftig! Das kriege ich nichtmal mit zwei Sporteinheiten (Jogging und Kraftsport) hin. Vielleicht liegt da Dein Problem? Du überschätzt Deine verbrauchten Kalorien und nimmst deshalb nicht ab. Wenn ich eine halbe Stunde schnell jogge (Pace von 5:15 im Schnitt) komme ich auf 190 verbrauchte Kalorien. Für eine Stunde hartes Krafttraining etwa 200.

kilopurzel sagt
12.10.2017 15:43

Hallo,
naja, bedingt durch mein Körpergewicht sind meine Verbrauchskalorien ja noch höher. 428kcal bedeuten bei mir 2h Spazieren oder 1h Kraft. Die Werte werden übrigens von meinem Tracker berechnet unter Einbezug des Pulses. Schon bei einer kleinen Walkingrunde habe ich da schon an die 300 verbraucht.
Ob ich mich da verschätze oder nicht ist auch egal, da ich diese Kalorien ja nicht wieder zu mir nehme (nur wenn ich über 500 Aktivitätskalorien komme, berechne ich 30% und esse diese).
Es ist nur für mich mal ein gesetztes Ziel, was ich persönlich auch nicht für zu hoch halte, sondern für einen guten Durschnitt, wenn ich bedenke, dass ich teilweise am Wochenende über 1000kcal verbrauche, wenn ich Radel, Walke und abends tanzen gehe. Im allgemeinen liegt mein Verbrauch unter der Woche momentan zwischen 50kcal (an Tagen wo ich nochts machen kann und arbeiten muss) und 300kcal (an Tagen mit einer abendlichen, jahreszeitlich bedingt kurzen Walkingrunde). Am Wochende dann zwischen 400kcal (eine Sporteinheit) und selten mal 1000kcal (2-3 Sporteinheiten).
Eine erste Analyse der letzen Woche ergab etwa 2000 über die Woche. Ich will mich nun etwas steigern um meinen Verbrauch zu pushen und damit komme ich auf die 3000.

Will dein Argument nicht klein reden, aber ich hab mir bei den Werten schon was gedacht. Natürlich muss ein schlanker, trainierter Mensch andere Richtwerte setzen. ICh für meinen Teil bin momentan nicht so fit, was ja auch Auswirkung hat (Puls geht schneller hoch usw.).

In dem Sinne, schöne Grüße,
die Kilopurzel

kilopurzel sagt
12.10.2017 15:45

Als Ergänzung: Kleine Walkingrunde bedeutet 1-1,5h meist mit Nordic Walking Stöcken um den gesamten Körper zu trainieren.

Kommentieren

Sie können einen Kommentar abgeben, indem Sie das untenstehende Formular ausfüllen. Nur Text. Kommentare werden moderiert.

Euch gefällt mein Blog? Dann teilt ihn mit euren Freunden:

Sandra Rum