Themenabend: Grillen mit der Abnehmgruppe

Es ist Sommer und Grillen gehört einfach dazu. Hier nun ein paar Tipps von unserem Grillabend!

Hallo an alle,

Grillen... wer mag das nicht. Wir in der Gruppe lieben es und so stand auch bei uns der Entschluss fest, wir machen es mal. Jeder hat was beigetragen und so kam eine bunte Vielfalt zusammen.

1. Das Grillgut

Als Grillgut gab es selbstmariniertes Fleisch, Fisch, Käse und Garnelen. Als Fleisch wurde Schwein, Pute und Hähnchen genommen. Das Schwein haben wir in Senf, Bier und Zwiebeln eingelegt. Das Hühnchen wurde als Tandori-Hühnchen vorbereitet und die Pute einmal in Knoblauch-Paprika-Tomatenmark-Salz und zum anderen in Curry, Salz und einer Mischung (2tl schwarzer Pfeffer, 1tl Kurkuma, 4TL Dill getrocknet, 3g Minze getrocknet, 2 TL Koriander, 2TL Bockshornklee) gewälzt und ziehen gelassen.

Die Garnelen und der Fisch wurden als Spieße vorbereietet. Es gab Garnelen in Rosmarin-Limetten-Marinade und Mango, sowie Lachs in Honig-Chilli-Marinade mit Pilzen.

Der Käse war eine Mischung aus Tomaten, Zucchini, Feta und Frischkäse in kleinen Päckchen verpackt und auf dem Grill erwärmt.

2. Die Beilagen

Die Beilagen wurden auch überwiegend selbst gemacht. Statt Majo-basierten Salaten gab es einen Kartoffelsalat mit Tomate und Gurke. Der Nudelsalat mit Feta und Paprika ist auch sehr lecker (Nudeln kochen, Feta und Paprika würfeln, italienisches Dressing anrühren, alles vermengen solange die Nudeln noch warm sind).

Und natürlich gab es frisch gebackenes Brot :).

3. Dipps

Und als letztes hatten wir noch einen hervorragenden Avocado-Dipp.

4. Nachtisch

Als Nachtisch gab es frische Obstspieße, die den Abend so richtig schön abgerundet haben.

5. Klassiker 

Ein paar Klassiker gab es natürich auch. Baguette und Grillsoßen durften bei uns nicht fehlen. Man muss sich da nur mengenmäßig zurück halten.

 

In dem Sinne, viel Spaß bei eurem nächsten Grillabend!

Eure Kilopurzel

Kommentieren

Sie können einen Kommentar abgeben, indem Sie das untenstehende Formular ausfüllen. Nur Text. Kommentare werden moderiert.

Euch gefällt mein Blog? Dann teilt ihn mit euren Freunden:

Sandra Rum
Instagram!