Warum nehme ich nicht ab?

Aktualisierte Version Dezember 2018

Hallo ihr Lieben,

warum nehme ich nicht ab? Diese Frage stellen sich die Leute immer wieder. Auch dieses Jahr, habe ich darüber viel gelesen und möchte mal ein paar Ursachen aufführen. Schaut einfach, ob etwas davon auf euch zu trifft.

1. Wassereinlagerungen

Wohl das häufigste Thema. Kurzzeitig kann die Waage Zunahmen oder Stagnation zeigen, die nichts mit dem Fett zu tun haben. Es sind einfach Wassereinlagerungen von bis zu 4kg, die euch täuschen. Deshalb immer Zeiträume länger als 4 Wochen betrachten!

2. Cheatdays

Zu häufige Cheatdays machen die Abnahme kaputt. Ein Beispiel. Ihr spart jeden Tag 500kcal ein. Am Sonntag ist Cheatdays und ihr liegt 3000kcal drüber (klingt viel, ist aber leicht schaffbar). Fazit die Wochenbilanz liegt bei 0. Keine Abnahmen.

Deshalb empfehlen Experten den Cheatday nur aller 2-4 Wochen zu machen. Auch weil er dann nicht die Wirkung eines Rituals in unserem Körper hat.

3. Mangel

Mangel wird von vielen unterschätz, aber Mangel an Mikros und Makros haben einen entscheidenden Einfluss. Wer zu wenig isst, senkt seinen Umsatz, denn:

  • interne Prozesse werden reduziert
  • Muskeln werden abgebaut
  • bei der Verdauung wird weniger verbraucht
  • man bewegt sich weniger und weniger intensiv, denn man ist lustlos, müde und nicht leistungsfähiger

Das kann enormen Einfluss haben und sorgt dafür, dass euer Umsatz weit unter dem Durchschnitt liegt.

4. Zu wenig trinken

Der Körper braucht Wasser. Ohne Wasser keine Zellatmung. Ohne Zellatmung keine Energie und kein Abbau von Energiematerial also Fett. Also trinkt das, was euer Körper braucht.

5. Das falsche trinken

Nicht nur das wie viel ist wichtig, sondern auch das was. Nur Wasser liefert eurem Wasser auch 100% Wasser. Alle anderen Getränke verbrauchen einen Teil ihrer Flüßigkeit wieder bei der Verdauung. Entsprechend müsst ihr davon mehr trinken. Mehr Infos findet ihr dazu in meinem Beitrag über Trinkverhalten.

6. Schätzen statt messen

Wer oft schätzt, verschätzt sich oft. Unser Gehirn ist drauf gepolt, dass es Mengen beim Essen immer geringer einschätz. Und so essen wir schnell mehr als wir denken.

Außerdem vergessen wir Snacks über den Tag. Teilweise fällt es uns schon schwer abends zu sagen, was wir am Vormittag gegessen haben. Auch das ist ein Trick unseres Gehirns.

Deshalb gilt soweit möglich, immer mit Waage und immer direkt aufschreiben!

7. Sport

Sport ist eigentlich gut zum Abnehmen, aber durch Sport bekommen wir eine Mischung aus all den oben genannten Punkten.

  1. Sport sorgt für Wassereinlagerungen in den Muskeln.
  2. Sport verführt zum Belohnungsessen danach.
  3. Sport erhöht den Bedarf an Mikros und Eiweiß.
  4. Sport erhöht den Wasserbedarf, denn wir schwitzen.
  5. Sport wird vom Gehirn oft intensiver und länger eingeschätzt als er tatsächlich ist.

Wichtig also, seit nicht zu großzügig mit euren Aktivitätskalorien und esst/trinkt nach intensiven Sport etwas mehr.

 

In dem Sinne, schaut doch mal, ob ihr damit eure Fehler findet.

Beste Grüße,

eure Kilopurzel

Neuen Kommentar hinzufügen

Sie können einen Kommentar abgeben, indem Sie das untenstehende Formular ausfüllen. Nur Text. Kommentare werden moderiert.