Warum ich nicht auf Youtube bin

Ich wurde schon häufiger drauf hingewiesen, dass ich über YouTube mehr Leute erreichen könnte. Hier nun der Grund, warum ich nicht dort bin

Hallo ihr Lieben,

Youtube ist die erfolgreichste Video-Plattform, die wir heute kennen. Dort finden wir Rezepte, Tipps und vieles mehr auch zum Thema abnehmen.

Nun wurde ich gefragt, warum ich nicht meine Inhalte bei YouTube bereit stelle? Naja, dafür gibt es viele Gründe.

Zum Einen mag ich meine Stimme nicht. Ich würde keine Videos mit VoiceOver oder so machen. Ich mag auch mein Aussehen auf Bildern und Videos nicht. Ein ordentliches Selfie braucht bei mir Stunden, damit ich so zufrieden bin, dass ich es poste. Selbst hier gibt es aus 5 Jahren relativ wenig Bilder von mir.

Zum Anderen mag ich Rezepte als Video nicht. Der Aufwand, diese für sich niederzuschreiben ist mir zu groß. Ich würde sie, wenn dann doppelt bereitstellen als Text und Video, aber das bedeutet auch doppelte Arbeit.

Außerdem muss man für Videos seine Inhalte gant anders aufbereiten. Das Kochen wäre geprägt vom Bilder machen und nicht mehr vom Kochen. Das wäre für mich nicht mehr entspannend. Lieber koche ich in Ruhe und poste euch dann nur das Ergebnis mit Rezept.

Darüber hinaus, wäre Youtube eine weitere Seite, die ich pflegen müsste. Mit dem Blog, Instagram und Facebook (Twitter vernachlässige ich bereits) raubt das einfach zu viel Zeit. Ich mache dann lieber diese Seiten richtig und dafür weniger.

Deshalb werde ich nicht zu YouTube gehen. Ich bin da gerne Nutzer, aber kein Video-Macher.

Beste Grüße,

Eure Kilopurzel

Neuen Kommentar hinzufügen

Sie können einen Kommentar abgeben, indem Sie das untenstehende Formular ausfüllen. Nur Text. Kommentare werden moderiert.