FrauLustig: Herr Grummel und Bahn 1

Geh‘ aus dem Haus – dann wirst Du was erleben …

Geh‘ aus dem Haus – dann wirst Du was erleben … das kann ich nur so unterschreiben und bestätigen. Nachdem ich nun ja meinen Körper jeden Tag ins Schwimmbad schleppe begegne ich vielen Leuten. Eigentlich kennen sich schon alle im Bad – so habe ich zumindest oft das Gefühl – nur ich bin eben die Neue. Es gibt bei uns Dauerkartenbesitzer. Gerne Herrschaften älteren Alters. Garantierte alle auf Seniorentarif. Und die schwimmen schon seit Jahren immer zur gleichen Zeit. So, und jetzt platze ich mit meiner motivierten Körperbewegungstherapie in diese Idylle. Wie ich ja schon erzählt habe, bin ich immer schneller umgezogen und geduscht als der Rest der Schwimmakteuere. Ich also rein ins kühle Nass und gleich mal auf Bahn 1 losgeschwommen. Die Bahn hoch – die Bahn runter – so langsam sind die anderen Schwimmer auch nacheinander eingetrudelt und haben sich ein Plätzchen gesucht. So ein Becken ist ja groß. Und ich habe weiter meine Bahnen gezogen hoch und runter und hoch und runter. Und plötzlich steht da so ein altes kleines Männchen, als ich am Beckenende angekommen bin. Es schaut mich mürrisch an und sagt dann: „Die Bahn 1 gehört mir!“ Hä? Die Bahn 1 gehört ihm? :“Ach!“ konnte ich nur sagen. Dann zog sich der Grummel seine 3-streifige Stoff-Bademütze auf und schwamm los. Mittendrin in der Bahn 1. Nicht, dass alle anderen Bahnen völlig überfüllt gewesen wären. Nein! Bahn 4 und 6 waren völlig unbenutzt. „Blödmann“ dachte ich kurz und bin dann auf eine andere Bahn ausgewichen. Ab diesem Tag hatte ich Herrn Grummel (keine Ahnung wie der in Wirklichkeit heißt) auf dem Kieker. Ich konnte z.B. beobachten, dass Herr Grummel sobald er das Becken betrat in die Rückenschwimmlage ging und dann alles was im entgegen kam einfach ignorierte. Er war der Checker von Bahn 1. Keine Frage! Und alle anderen Leute schienen das über die Jahre so akzeptiert zu haben. Man konnte in den Gesichtern der anderen Schwimmer und Schwimmerinnen sehen, dass sie keine zärtlichen Gefühle für Herrn Grummel hegten. Viele hatten schon eine eindeutige Begegnung mit ihm gemacht – das war offensichtlich. Und dann kam der Tag… Ich war schon eine ganze Weile auf Bahn 1 unterwegs, als Herr Grummel sich dem Becken näherte. Er war zu spät dran. (eigentlich eine Frechheit, wo ich doch heute meinen großen Auftritt geplant hatte.) Als ich ihn sah, habe ich mich gedreht und bin auf dem Rücken weitergeschwommen. Und wie es sich nicht anders vermeiden ließ – weil ja der Grummel auch immer auf dem Rücken schwimmt – hat es irgendwann geknallt. Bumm rumpelten zwei Köpfe aufeinander. Ich war ja darauf vorbereitet – er aber nicht. Ich habe ganz hysterisch mit den Armen um mich geschlagen und erschrocken aufgeschrien. Er war durch dieses völlig überzogene Verhalten meinerseits völlig irritiert. „Hilfe – warum haben sie nicht aufgepasst – sie haben mir weh getan. Aua. Hilfe“. Er kniff zornig die Stirn zusammen und sagte dann: „die Bahn 1 gehört mir!“. “Aber heute nicht – zumindest nicht alleine!“ war meine Antwort. Ich grinste und dann schwamm ich weiter… auf der begehrten Bahn 1. Grummel verließ das Bad und kam an diesem Tag nicht wieder. Alle hatten es mitbekommen. Und alle lächelten mich an, als sie mir im Wasser entgegenkamen. Vermutlich hätten sie am liebsten applaudiert. Einer machte „Daumen hoch“ als er mir auf halber Strecke entgegenschwamm. Allen Anwesenden war klar, dass ich diese Situation herausgefordert und völlig überzogen reagiert hatte. Aber mir war das egal. Ich schwamm schmunzelnd weiter. Seit diesem Tag grüßt mich jeder einzelne Dauerkartenbesitzer. Sie sprechen mich manchmal an … Smalltalk übers Wetter oder die Temperatur des Wassers. Ich schwimme jetzt meistens auf Bahn 2. Herr Grummel schaut mich nur an, wenn er denkt, dass ich es nicht merke. Seine Blicke rammen mir ein Messer in den Rücken. Ich lächle ihm immer direkt ins Gesicht und sage laut : “Guten Tag!“ … er antwortet nie. Ach ja … Herr Grummel dreht sich jetzt immer mal wieder um, wenn er rückwärts seine Bahnen zieht … und dann schmunzelt die FrauLustig …

abgelegt unter:
Kommentieren

Sie können einen Kommentar abgeben, indem Sie das untenstehende Formular ausfüllen. Nur Text. Kommentare werden moderiert.

Euch gefällt mein Blog? Dann teilt ihn mit euren Freunden:

Sandra Rum