FrauLustig: Himbeerquark

Heute habe ich einen Himbeerquark vorbereitet. Der wartet jetzt im Kühlschrank darauf verspeist zu werden.

Heute habe ich einen Himbeerquark vorbereitet. Der wartet jetzt im Kühlschrank darauf verspeist zu werden. Ich kaufe immer Magerquark. Diesen schlage ich dann mit dem elektrischen Handrührgerät und mit Mineralwasser (mit Kohlensäure) auf. Es ist dann kein Unterschied mehr zu Sahnequark zu entdecken. Im Gegenteil: Der aufgeschlagene Magerquark ist viel cremiger. Meistens kaufe ich die gefrorenen Himbeeren, die es in jedem Supermarkt gibt. Zum süßen verwende ich Stevia in flüssiger Form und Puderzucker. Nur Stevia schmeckt einfach künstlich. Gibt man allerdings ein wenig Puderzucker dazu – dann ist das eine leckere Sache. Ein Spritzer frisch gepresster Zitronensaft macht das Ganze perfekt. Ich finde ja, dass ich von so einer Portionen Quark wirklich richtig satt werde. Die Kalorien halten sich sehr in Grenzen. Prädikat: Empfehlenswert.

FL

kilopurzel sagt
24.11.2015 10:50

Diesen Quark hab ich auch schon probiert, aber mit Kirschen aus dem Glas (selbst eingekocht). War super lecker!

Kommentieren

Sie können einen Kommentar abgeben, indem Sie das untenstehende Formular ausfüllen. Nur Text. Kommentare werden moderiert.

Euch gefällt mein Blog? Dann teilt ihn mit euren Freunden:

Sandra Rum